Antiochia

 Antiochia (das heutige Antakya), wo Sie das Gefühl haben, in einem Märchen zu wandern, wurde von der UNESCO zur Stadt des Friedens gewählt. Hier können Sie die Schönheit des Orontes sehen, der seine Geschichte bis in die Gegenwart trägt und sich vom libanesischen Gebirge bis zum Mittelmeer erhebt. Ein magischer Ort, der die Vergangenheit mit der Zukunft verbindet.

Antiochia, die Wiege der Toleranz, hat seit Jahrhunderten viele Zivilisationen angenommen und beherbergt. Es zieht einen an wie ein Magnet. Mit seinen Bergen, die nach Thymian riechen, dem fruchtbaren Land, in dem Zitronen- und Orangenbäume mit Oliven und Weinreben konkurrieren, den Moscheen, Kirchen und Synagogen die nebeneinander stehen, den Lorbeerbäumen, die aus jedem gemischten Boden sprießen, dem atemberaubend schönen Fluss Asi und seiner reichen Küchenkultur. 


Das bereits in der Bibel erwähnte Antiochia ist eine Antike Stadt im Südwesten der heutigen Türkei. Aus dieser Stadt stammt eines der ältesten Rezepte Mesopotamiens: die Antiochia-Seife. Sie wurde bereits in der frühen Antike hergestellt – nach derselben Rezeptur wie heute. Sie gilt als Seife der höchsten Qualität und Wirkung. Nach traditioneller Methode werden in der antiken Stadt Antiochia seit über 1000 Jahren natürliche Seifen hergestellt, die dafür bekannt sind Haut und Haar zu pflegen.  Sie wird wie die Aleppo-Seife hergestellt, mit dem Unterschied, dass ausschließlich destilliertes Wasser und Olivenöl erster Pressung verwendet werden dürfen, was ihre Qualität und Wirkung nochmals erhöht. Nach diesem alten Wissen fertigen auch wir unsere Seifen in reiner Handarbeit an.